FIFé Anerkennung der Rasse Thai

 

Hier ein kleiner Bericht zur Anerkennung der Thai im Dachverband FIFé, an welcher wir uns aktiv beteiligt haben.

Doch fangen wir einmal ganz am Anfang an…

 

Am 26.10.2013 rief Katia Lembo (IT) alle Thaizüchter über Facebook auf, sich an der Anerkennungsshow der Thai in Cernobbio, IT zu beteiligen. Die Thai in der FIFé? Das war für uns eine völlig neue Welt, waren wir doch bis da Mitglied im Dachverband WCF, wo die Thai seit 1990 anerkannt ist. Uns war schnell klar, dass wir uns hieran mit unserer besten Katze beteiligen wollten. Bis zu dem Zeitpunkt hatten wir von der FIFé und ihren Regeln keinerlei Ahnung und wussten auch noch nicht, welche Steine wir alles dafür aus dem Weg räumen mussten.

Aber schnell erkannten wir, was wir zur Teilnahme an der Anerkennungsshow alles nicht hatten: eine FIFé Mitgliedschaft und Katzen die einen FIFé Stammbaum hatten bzw. in der FIFé registriert waren. Wir stellten auch fest, dass sich nicht unbedingt um die Aufnahme der Thaizüchter in der FIFé gerissen wurde. Als wir Ende Dezember schon an Aufgabe dachten, kam als rettender Engel der portugiesische Club CPF unter Leitung von Joao Noronha und beantragte in Deutschland, uns als Züchter aufnehmen zu dürfen, was dann auch genehmigt wurde.

In einem Kraftakt wurden unsere Katzen für Cernobbio im Januar registriert und ein FIFé Stammbaum ausgestellt, so dass die Anerkennungsshow in Italien mit genügend Katzen und genügend THAI Generationen (5 Generationen THAI ohne Einkreuzung der SIAM war gefordert) in deren Stammbäumen stattfinden konnte. So reisten wir am Mittwoch in Cernobbio an, mit im Gepäck Bruno, Iorek und seine zwei Töchter. Die Zeit bis Samstag nutzen wir, um die Gegend eingehend zu besichtigen und das italienische Essen zu genießen.

Samstag war es dann so weit, wir trafen auf der Ausstellung andere Thai Züchter und waren als Gruppe in einem separaten Raum angeordnet, in welchem sich nur die Thais, deren Besitzer und die Mitglieder des FIFé Breeding Council´s befanden, welche die Katzen ja beurteilen sollten. Dann ging das Beurteilen los, es wurde alles durch die Richter dokumentiert, denn das Protokoll bildete die Grundlage für die Einreichung des Vorschlags, die Thai ins vorläufige Anerkennungsverfahren zu bringen.

Bruno beim Richten  
Fannie beim Richten  
Iorek beim Richten  

Zum Schluss wählten die Richter noch die besten vier Tiere aus der Kategorie erwachsene Katze, erwachsener Kater, Jungtier, Kitten. Unser Iorek gefiel den Richtern sehr gut und wurde zum besten Kater gekürt. Diese vier Thais wurde dann auf der Bühne nochmals bei der Rassepräsentation gezeigt. Abschließend erhielten wir die Teilnahmebestätigung an der Anerkennungsshow in Form eines Zertifikates für unsere vier Kätzchen.

 

Mit vielen Eindrücken und Erwartungen an die Generalversammlung im Mai in Riga fuhren wir wieder nach Hause.
An der Generalversammlung im Mai in Riga nahmen wir aus zeitlichen Gründen nicht statt, wurden aber über den aktuellsten Stand auf dem Laufenden gehalten. Große Freude, als die Thai die Hürde der vorläufigen Anerkennung (Preliminary New Breed) geschafft hatte, zwar mit einigen Gegenstimmen, aber wir waren sicher, bis zum nächsten Entscheid, würden wir auch noch diese Mitglieder überzeugen. Nun hatten wir neue „Hausaufgaben“ für den nächsten Step der vollen Anerkennung zu erledigen. Gesundheitsreports, Wurflisten, Zwingeranmeldungen, Ausstellungstitel mussten nun in den nächsten 5 Jahren gemäß FIFé Vorgabe errungen und eingereicht werden. Aber wir waren motiviert, alle diese Vorgaben bis Ende 2016 (also in 2 Jahren) zu erfüllen.
Also starteten wir motiviert in das Jahr 2015 und begannen unseren „Ausstellungsmarathon“ mit unseren in der FIFé registrierten Katzen um die Titelforderungen der FIFé Regeln zur Rasseanerkennung zu erfüllen.

2015

Karlsbad (CZ) – Iorek, Farah  
Gelnhausen (D) - Iorek Krakau (PL) - Iorek
Mailand (IT) - Iorek Karlsruhe (D) – Iorek

 

2016

Padova (IT) – Iorek Lissabon (PT)  - Farah
Wien (AT) - Shalimar Tienen (B) – Bruno
Tallin (EST) – Shalimar Gießen (D) - Bruno
Burgdorf (CH) – Salimar Fessenheim (F) – Shalimar, Bruno

 

Unsere drei hatten den Titel Internationaler Champion/ Premium erreicht und beenden damit auch ihre Ausstellungskarriere. Während dieser zwei Jahre waren wir immer wieder begeistert von der Professionalität der Ausstellungen, der Organisation, der Qualität der Richter, die sich ausreichend Zeit für die Beurteilung der Tiere nahmen, etwas, was wir in den WCF Ausstellungen und der vieler freien Vereine schon lange vermisst hatten.
Und so schafften wir es im Dezember 2016 alle nötigen Unterlagen, Berichte, Zertifikate rechtzeitig bei den Kommissionen einzureichen, damit der Antrag auf volle Anerkennung zur Generalversammlung 2017 in Bratislava abgestimmt werden konnte. Bis es soweit war, hatten wir uns eine Schaffenspause verdient.

Im Mai 2017 fand dann die zweite Abstimmung zur vollen Anerkennung der Thai in Bratislava (SK) statt. Wir reisten wieder einige Tage eher an, im Gepäck unsere Thaikatzen, um die schöne Stadt kennenzulernen. Die Thais geleiteten uns, da am Samstag ein Richterseminar zu den neu anerkannten Rassen stattfinden sollte. Auf einer ausgiebigen Stadtführung erfuhren wir dann von Katja, dass der vollkommenen Anerkennung der Thai zum 30.9.2017 fast einstimmig zugestimmt wurde. Wir freuten uns sehr, hatte sich die Arbeit im Vorfeld doch ausgezahlt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum • © 2018 by Fam. Roch • D-76761 Rülzheim • mail: info@schlafmiezen.de