Über uns ...

... oder die Haustiger haben das Wort:

 

Unsere Dosenöffner (also Frank & Annett) züchten seit dem Jahr 2009 Thaikatzen (Traditionelle Siamesen). Anfangs als Mitglied der Cattery Union „Magic Thai Goblin´s“ im Dachverband WCF.

Greta
Herrchen ist schon als Kind mit vielen Hauskatzen groß geworden, Frauchen hat sich als Kind immer Katzen gewünscht. Bei einer Reise an die Algarve sah sie 1999 einen Siammix mit strahlend blauen Augen. Diese Augenfarbe hat sie nie vergessen und der Wunsch nach so einer ähnlichen Katze war von dem Tag an da.

Nur die auf Ausstellungen gezeigten Showsiamesen waren nicht nach ihrem Geschmack und die schönen Birmas hatten ihr zu langes Fell.

Greta
So suchten unsere Dosenöffner 2008 nach einer Abessinierkatze (unserem Frauchen gefallen die in sorrel so gut) beim Zwinger Al-Jamal in Berlin, der allerdings zu der Zeit keine Katzenbabys hatte. Aber er hatte eine Verlinkung zu einer Thai Züchterin. Dort sahen und hörten wir zum ersten Mal den Begriff „Traditionelle Siam“, „Siam alter Typ“ oder „Thaikatze“.

Wir machten uns im Internet schlau, und siehe da, die Katzenrasse mit den blauen Augen entsprach genau dem Figurtypus, den Frauchen in Praia da Rocha (PT) gesehen hatte. Mit der Züchterin wurde telefoniert und ein Besuchstermin für Bruno ausgemacht und samstags dem 24.1.2009 ging es dann los drei Zugstunden nach Gera und drei Zugstunden wieder zurück. Dort angekommen wurde man schon von der einen oder anderen „aufdringlichen“ Thaikatze begrüßt. Im Kittenzimmer kamen Frauchen dann Bruno und sein Bruder Barnebe und Sir Sylvester entgegen. Und Bruno wusste genau- mit der will ich mit- und setzte sich gleich auf Frauchens Schoß. Das Eis war gebrochen, und Axel, der in Leipzig zur Vermittlung stand, war kein Thema mehr. Sozusagen hat sich Bruno sein Frauchen ausgesucht.

GretaGreta

Die Vertragsmodalitäten wurden beim Kaffee besprochen und als Frauchen die Tabbykatze Charlize Chrystal sah, war sie wie hypnotisiert von ihrer Ausstrahlung. Vor lauter Katzen und Katzengesprächen hat Frauchen doch glatt ihren Zug nach Berlin verpasst und musste einen zweiten Anlauf nach Hause unternehmen. Die Übergabe war für den 25.2.2009 vereinbart worden, da unsere Dosenöffner vorher eine Urlaubsreise gebucht hatten.

Am 25. Februar 2009 war es dann so weit und Bruno zog ein. Mit dem Zug brachte Frauchen ihn von Leipzig nach Berlin. Darüber war er froh denn Autofahren vertrug er nicht. Sofort nutze Bruno sein Katzenklo und bereits am Nachmittag schlief er schon auf Frauchens Schoß.

GretaGreta

Da er nie als Einzelkatze geplant war, zog im März Natascha bei uns ein. Sie suchte wegen Allergie ihrer Besitzer ein neues Zuhause. Bruno war happy. Vorher hatte er aber noch Damenbesuch und für einen kleinen Stammhalter gesorgt. Die Züchterin versorgte uns wöchentlich mit neuen Fotos seiner Entwicklung, so dass bei Frauchen der Wunsch wuchs, selbst diese lieben und anhänglichen Tiere zu züchten.

GretaGreta

Nachdem Herrchen sein Einverständnis erklärt hatte, erinnerte sich Frauchen an die Tabbykatze, die sie bei der Züchterin gesehen hatte. Genau so eine Zuchtkatze sollte es sein. und Mitte September 2009 zog Marie-Juana als erste Zuchtkatze bei uns ein.

GretaGreta

 

Greta
Wir Thaikatzen leben mit ihnen zusammen als richtige Familienmitglieder. Uns steht nicht nur die gesamte Wohnung auf zwei Etagen inklusive 2/3 von Frauchens Bett 😊 zur Verfügung, sondern auch eine gesicherte Terrasse, die unsere Dosenöffner extra für uns in Handarbeit gebaut haben.

Das Zuchtziel unserer Dosenöffner ist es, Siamkatzen in ihrer traditionellen Form (heute Thaikatze genannt) und ursprünglichen Schönheit und Eleganz zu erhalten. Großen Wert legen sie auf die Gesundheit (die Zuchtkatzen wurden hierfür im Genlabor Certagen getestet) und beste Sozialisierung, deswegen wachsen die Katzenbabys bei und mit ihnen im Wohnzimmer auf und nicht in einem separaten Kittenzimmer.

Besonders gefallen unseren Dosenöffnern Thaikatzen in hellen Farben blue und lilac point sowie tabbypoint, worauf sich das Augenmerk Ihrer Zucht richtet. Bei ihrem Nachwuchs legen sie Wert auf Gesundheit und einen ausgewogenen freundlichen Charakter und natürlich bringen sie den Kitten bei, ihre neuen Besitzer sofort um den Finger zu wickeln.

2014 beschlossen unsere Dosenöffner, dass es Zeit wird, auf eigenen Beinen zu stehen und beantragten einen eigenen Zwingernamen.

Unter dem Namen „Elenion Ancalima“ werden sie ab nun die Thaikatzenzucht bereichern. Mitglied im großen Katzendachverband FIFé sind unsere Dosenöffner seit 2013 und haben sich von da aktiv für die Anerkennung der Rasse Thai in der FIFé 2017 engagiert.

Unser Katzenverein: Clube Português de Felinicultura

Unser Dachverband: Fédération Internationale Féline

Unser Züchterzusammenschluss:  International Thai Cats

Hier sind wir Fördermitglied: KECB Bern

HINWEIS:

Wir haben meist nur einmal im Jahr Nachwuchs und machen auch schon mal zwischendurch eine Zuchtpause. So haben unsere Mädels genug Zeit, sich vom Muttersein zu erholen.
Wir geben unsere Jungtiere entwurmt, geimpft, gechipt und tierärztlich untersucht mit FIFé Stammbaum, EU Pass, Futterpaket des gewohnten Futters und umfangreichen Informationshandbuch, welches wir extra für unsere zukünftigen Besitzer zusammengestellt haben, im Alter ab 14-15 Wochen an die neuen Dosenöffner ab. Besuchen Sie uns Zuhause und lernen Sie uns und unsere Tiere kennen, auch wenn wir gerade keine kleinen Sternchen haben.

Greta
Greta
Greta Greta
Greta Greta
Greta Greta
Greta Greta

 

Eine weitere Leidenschaft unserer Dosenöffnerin sind Studienreisen in interessante Länder. Archäologische Stätten sind dabei von besonderem Interesse. Schöne Reisefotos hat sie hier gesammelt HIER.

 

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

Greta

ImpressumDatenschutzerklärung & Rechtliches • © 2019 by Fam. Roch • D-76761 Rülzheim • mail: info@schlafmiezen.de