SEAL TORTIEPOINT

 

Die sealtortie Pointfarbe tritt immer in Kombination mit dem Rotton auf. Nasenspiegel und Fußballen entsprechen der jeweiligen Pointfarbe, sind aber von rosafarbenen Partien durchmischt.
Wie bei den roten Katzen ist unter anderem das Gen XO für die Färbung verantwortlich. Dabei verhält es sich so, dass rot immer in Verbindung mit den Farben seal und chocolate auftritt. Das Tortiemuster, welches aus verschiedenfarbigen Flecken unterschiedlicher Größe besteht, ist bei jeder Katze individuell und einzigartig. Besonders gut sieht man das im Gesicht. Tortiepoint Katzen entstehen bei der Verpaarung von red/creme point Katern und Katzen in den Grundfarben der Siamesen. Die Kitten sind dann immer weiblich (es gibt sehr selten genetische Ausnahmen). Im Februar 1971 wurde der tortie point Standard endgültig genehmigt.

 

Hier seht ihr, wie sich die Pointfarbe entwickelt:

Gea Gea Gea
3 Wochen 7 Wochen 11 Wochen
Gea Gea Gea
14 Wochen 6 Monate 4 Jahre

 

Hier geht es zur tortie point Galerie: hier

Gea Gea Gea
Gea Gea Gea
Gea Gea Gea

 

Bei Hauskatzen nennt man diese Farbe Schildpatt (schwarz + rot). Katzen, in deren Fell drei Farben vereint sind – und zwar stets die Kombination weiß, schwarz und rot, nennt man Glückskatzen. Sie sind fast immer weiblich. Auch hier gilt, jede Glückskatze ist ein Unikat, nie wird es zwei Katzen mit gleicher Zeichnung geben.
Gea Gea Gea
Gea Gea Gea

 

Hier geht es zurück zur Farbübersicht: weiter

 

KontaktImpressum • © 2023 by Fam. Roch • D-76761 Rülzheim